Berichte Herren auflisten

Um weiter auf eine ausreichend große Kaderstärke setzen zu können, begannen wir zur Saison 19/20 das Projekt SG und legten die beiden Herrenmannschaften der Gemeindevereine TSV Röttenbach und TSV Mühlstetten zusammen.

So starteten wir am 11.08.2019 mit der Partie gegen den SC Polsingen und einem neuen Trainergespann, bestehend aus Andreas Förster als Spielertrainer in der 1. Mannschaft und Manuel Rojas in selber Position für die 2. Mannschaft, in die erste (und bis jetzt einzige SG Saison). Für die erste Mannschaft war der Einstieg mit einem 2:1 Sieg zuhause sehr gelungen, die 2. Mannschaft musste leider gleich die erste Niederlage (0:2) hinnehmen.

Dieser erste Eindruck hielt sich auch bis zum Beginn der Winterpause nach 16. Spieltagen. Da stand unsere 2. Mannschaft auf Platz 11 (/14) der B-Klasse West, die Erste beendete die Phase bis zur Winterpause sehr aussichtsreich auf Platz 1 der Kreisklasse West.

Sicherlich waren auch die Erwartungen groß mit beiden Mannschaften „oben“ mitzuspielen, aber so eine neue Konstellation muss sich auch erst einmal einspielen. Gerade wenn man bedenkt, dass die 2. Mannschaft aus beiden Vereinen komplett neu zusammengeworfen wurde. In der 1. Mannschaft dagegen war der Stamm zum größten Teil noch aus den Spielern unserer vorherigen Kreisligasaisons.

Mit der Winterpause bzw. dem geplanten Start in die Rückrunde begann auch die Corona-bedingte Leidenszeit. Mit großer Ungewissheit nach dem Start der Wintervorbereitung war es schwer abzusehen, wann die Saison fortgesetzt werden konnte. Mit gelegentlichen Lauf- und Fußballchallanges hangelten wir uns durch einen chaotischen Sommer, in dem lange nicht klar war wie es weitergeht. Wird die Saison annulliert? Wird die Saison zu einer Saison 19/21?

Im September 2020 war dann die Entscheidung klar, dass die aktuelle Saison mit der Saison 20/21 zusammengelegt wird und wir nahtlos mit der Rückrunde starten. Diese begannen wir mit einer Partie gegen Polsingen, die Unentschieden endete. Die Spielzeit im Herbst 2020 war eher durchwachsen und somit Standen wir nach dem 21. Spieltag nur noch auf dem 3. Tabellenplatz.

So hangelten wir uns weiter von Lockdown zu Lockdown, immer darauf schauend wann und ob die Saison zu Ende gespielt werden kann.

Im Mai 2021 war dann klar, dass es keine Fortsetzung geben wird und die Saison durch eine Quotientenregel zu entscheiden, die die unterschiedliche Anzahl der gespielten Spiele und die gespielten Konstellationen berücksichtigt. Auf dem Papier stand für uns nun der 2. Platz der Kreisklasse West. Da die Relegation für diese Saison entfallen ist, war für uns nun klar, dass es (hoffentlich) auch 21/22 in dieser Spielklasse weitergeht. Und ganz ehrlich, wer möchte schon einen Aufstieg in so einer Zeit mit diesen Rahmenbedingungen feiern.

Die 2. Mannschaft stellte natürlich während der ganzen Zeit den Betrieb nicht ein, sondern kickte fleißig mit. Am Ende stand dort wie zum Ende der Rückrunde immer noch der Tabellenplatz 11.

Die Aufstiegsmöglichkeit war dennoch gegeben, da alle anderen vor uns platzierten Mannschaften zurückzogen. Aber über die Sinnhaftigkeit eines solchen Aufstiegs lässt sich mindestens streiten, wenn nicht sogar diese ganz absprechen, weswegen wir auch diese Option abgelehnt haben.

Mit dem Sommer 2021 kehrte auch wieder der Optimismus in den Fußball ein. Die Fallzahlen sanken kontinuierlich, die Impfzahlen steigen streng monoton und somit ist auch wieder das Fußballspielen mit Zuschauern (aktuell 200 Stehplätze) möglich.

Mit dem Aufschwung und neuem Optimismus stand auch ein neues Trainerteam bereit. Leider hat Andreas Förster seinen Rücktritt angekündigt, zum einen um mehr Zeit für die Familie zu haben und außerdem plagen ihn verletzungstechnische Probleme mit dem Knie, weshalb er nicht sicher war, ob er weiter als Spielertrainer voll durchziehen kann.

Da wir aber auch alle Zweifel bezüglich der neuen Spielgemeinschaft verwerfen konnten und als Team auch neben dem Platz gut funktionieren, was auch Andis Arbeit als Coach zu verdanken ist, hat er sich entschieden weiter bei uns als Spieler mitzukicken. Wenn auch mit etwas weniger Zeitaufwand als noch zu Trainerzeiten. Für die 2. Mannschaft würd’s schon reichen 😉

Auch unser Trainer für die 2. Mannschaft Manuel Rojas hat sich entschieden, zur neuen Saison nicht weiterzumachen und wird ab jetzt die Damenmannschaft übernehmen. Danke Manu, dass du auch sehr dazu beigetragen hast, die SG zum Laufen zu bekommen und ein gutes Teamgefüge herzustellen!

Für die beiden vakanten Positionen konnten schnell zwei neue, motivierte und bereits bekannte Köpfe gefunden werden. Die 2. Mannschaft übernimmt ab sofort Jürgen Dittenhofer aus Oberbreitenlohe, der ja bereits als Stürmerlegende für den TSV ruhmreiche Zeiten hinter sich hat und hoffentlich auch noch vor sich.

In der Ersten hat Patrick Fessen, auch als Spielertrainer, das Ruder übernommen. In Vor-SG-Zeiten war er bereits Trainer in Mühlstetten, hat dann für die SG auf den Posten verzichtet und sich als Spieler für’s Team zur Verfügung gestellt. Jetzt kann er wieder in alter Position durchgreifen und das beste aus den Jungs rausholen.

Die Vorbereitung für beide Mannschaften ist bereits in vollem Gange. Die Erste konnte in den beiden Partien gegen den A-Klassen-Aufsteiger SG Thalmässing/Eysölden und den A-Klassisten Vfl Treuchtlingen bereits jeweils einen 3:0 Sieg einfahren und das bisher gezeigte Auftreten macht Lust auf mehr. Die Zweite begann etwas holpriger mit einer 2:0 Niederlage gegen Thalmässing/Eysölden, konnte sich im 2. Spiel aber steigern und holte ein Remis gegen den Aufstiegsaspiranten in der B-Klasse TSV Rittersbach.

Am 01.08 ist es dann so weit! Wir starten in die Saison 21/22 und drücken alle die Daumen, dass sich wieder so etwas wie Normalität im Fußball einstellt.

Die Zweite empfängt um 13:00 Uhr die Reserve der DJK Weinsfeld in Mühlstetten. Für unsere Erste geht es danach um 16:00 Uhr gegen die DJK Weinsfeld in Röttenbach los. Über zahlreiches Kommen und eure kräftige Unterstützung freut  sich die

SG Röttenbach/Mühlstetten